42 oder die Antwort auf die Frage aller Fragen

Aus Rohkost-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In seinem Roman "Per Anhalter durch die Galaxis" hat Douglas Adams die Antwort "42" in eine schräge Geschichte verpackt, die zumindest im Roman ins Absurde führt. Eine außerirdische Kultur baut einen riesigen Computer, der ihnen die Antwort auf die Frage aller Fragen liefern soll, nämlich auf die Frage nach "dem Leben, dem Universum und allem", wie es wörtlich im Roman heißt. Nach einer Rechenzeit von 7,5 Millionen Jahren spuckt der Computer lediglich die Zahl 42 aus.

Mit dieser Antwort wissen die Fragesteller im Buch nichts anzufangen. Aber wir, die wir uns von roher Nahrung ernähren, wissen mit ihr etwas anzufangen. Für uns ist die 42 sehr wichtig. Ab 42°C denaturieren nämlich viele Enzyme und Eiweiße, die in natürlicher Nahrung enthalten sind, so daß hier die Grenze zwischen Rohkost und Kochkost verläuft.

Ferner werden ab dieser Temperatur auch die Eiweiße im menschlichen Körper beschädigt, denn ein Fieber von 42 Grad oder mehr ist fast immer tödlich. Es gibt nur sehr wenige Lebewesen auf der Erde, die eine Körpertemperatur von deutlich über 42 Grad haben, beispielsweise die Wüstenameise oder Tiefseebakterien, die an heißen Quellen leben. Für alle anderen ist nahe 42 Grad das Ende des Lebens erreicht. Ferner ist Nahrung, die über 42°C erhitzt wurde, in freier Natur nur äußerst selten auffindbar, beispielsweise nach einem Waldbrand, siehe dazu auch der Artikel Was ist 100% Rohkost?

So erweist sich also die im Roman als scherzhaft oder absurd hingestellte Antwort auf einmal als höchst sinnvoll und weitreichend. Sie ist in der Tat für fast alle Lebewesen auf der Erde sowohl die Antwort auf die Frage nach dem Leben selbst als auch die Antwort auf alles andere, denn durch den Verzehr von über 42 Grad Celsius erhitzter Nahrung gerät die Gesundheit und anschließend das Sozialverhalten dermaßen aus den Fugen, daß wir bis heute nicht sagen können, wie das Leben auf der Erde aussehen würde, wenn alle Menschen sich artgerecht roh ernähren würden. Im Artikel über die Memik wird ebenfalls über diese Frage nachgedacht.

Douglas Adams hatte die Antwort auf die Frage aller Fragen, ohne es zu wissen, in äußerst kompakter Form bereits 1979 gefunden.