Buchbesprechung Clemens Kuby: Mental Healing

Aus Rohkost-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buch Clemens Kuby Mental Healing.JPG

Über den Autor

Clemens Kuby, geboren 1947, ist preisgekrönter Dokumentarfilmer (Living Buddha etc.) und Bestsellerautor, war querschnittsgelähmt und hat sich selbst mental geheilt. Danach dokumentierte er mit dem erfolgreichen Kinofilm und gleichnamigen Bestseller "Unterwegs in die nächste Dimension" weltweit Phänomene des geistigen Heilens. Er gibt seine Methode "Mental Healing" und Erfahrungen in Vorträgen und Seminaren weiter.

Klappentext

Selbstheilung ist möglich. Mit dieser Erkenntnis eröffnen sich neue Wege für alle. Sie führen über das materialistische Weltbild hinaus, bis hin zu einem mentalen, geistig-seelischen Menschenbild. Damit ist Selbstheilung bei jedem Symptom oder Problem möglich. Die Grenzen liegen allein im Bewusstsein, das sich jedoch mit diesem Buch erweitern lässt. Ganz gleich, ob es sich um körperliche, berufliche, finanzielle, familiäre oder verborgene Konflikte handelt - mit Mental Healing finden Sie deren Ursache.
Diese Selbstheilungsmethode arbeitet mit Informationen aus der Seele, welche auf die Synapsenbildung im Gehirn einwirken und für jeden Heilprozess entscheidend sind. Mental Healing basiert auf neurobiologischen und quantenphysikalischen Erkenntnissen sowie tiefgreifenden Heilerfahrungen, die präzise dokumentiert sind.
Sie erfahren mit diesem Buch, wie Sie mit Mental Healing gezielt und wirksam zur Lösung scheinbar auswegloser Probleme aus Vergangenheit, Gegenwart und für die Zukunft einsetzen können. Mental Healing erschließt Ihnen ein Potential, mit dem sie Ihr Leben gesünder, harmonischer und leichter führen können. Und es eröffnen sich Perspektiven, die weit über die körperliche Existenz hinausgehen.
Ein Buch von großer Tragweite, auch für Ärzte und Therapeuten - undogmatisch, lehrreich und humorvoll. Es erhellt auf erfrischende Weise das Bewusstsein.

Kapitelübersicht

  • Globale Lage
    • Die Evolution der Gefühle: Was prägt unseren Charakter? Welche Idee vom Menschsein folgen wir? Mit Mutter Erde auf Kriegsfuß? Die Erde bebt.
  • Die philosophische Position
    • Was wird, vergeht: Welche Ideen realisieren wir? Visionen. Intuition. Visionssuche braucht ein Motiv.
    • Erklärungsmodelle sind keine Wahrheiten: Wahrnehmung hat keine Objektivität. Subjektive Wahrheit ist die einzige Wahrheit. Geist oder Materie? Information wirkt körperlich. Der Geist ist Chef. Die Hierarchie: Geist, Seele, Körper.
  • Das herrschende System
    • Unser krankes Gesundheitswesen: Heilberufler am Symptom. Fortschritt integriert das Alte. Kategorien der Menschenbilder. Das Geschäft mit der Inkompetenz. Krankenkasse als Solidargemeinschaft. Ökonomisch sollst du denken. Vollkasko für den Körper. Heilberufler in der Misere. Schamanenarbeit im Test.
    • Eigene Kompetenz entwickeln: Der Wandel ist unausweichlich. Die Veränderung der Menschenbilder am Beispiel meines Heuschnupfens. Ursachen heilen statt Symptome behandeln. Signale der Seele hören. Selbstliebe ist aller Liebe Anfang. Sein Weltbild ändern.
  • Die Praxis der Selbstheilung
    • Seelenschreiben: Transformation durch Umschreibung. Schmerzbild und Versöhnung. Tiefenatmung.
    • Der Wille, gesund zu sein: Alles gespielt. Karma. Bewusstseinswandel. Prophylaxe. Kindliche Imaginationsfähigkeit bewahren. Schizophrenie ist unsere Natur.
    • Reflexion: Der erste Eindruck zählt. Andere im Selbstheilungsprozess begleiten. Praxisbeispiel: Mörderische Kopfschmerzen.
    • Imagination: Im Kino. Illusionen wirken. Alles ist gut.
    • Seelengespräch mit Sina: Informationen heilen.
    • Glaubwürdigkeit entscheidet: Das Schmerzbild finden. Selbstgewahrsein. So, wie ich denke, werde ich beraten.
  • Das Umfeld
    • Auf neuem Kurs mit Mental Healing: Alle lieben? Alte Lasten auflösen. Die Erweiterung des Horizonts. Dalai Lama als Frau. Die Philosophie der Nicht-Philosophie. Die Wissenschaft kann nur beweisen, was sie kennt.
    • Im persönlichen Bereich: Beziehungen fordern uns heraus. Lust und Treue.
    • Selbstheilung mit Fantasie: Hemmnisse im Selbstheilungsprozess. Bewusstsein durch Reflexion. Allgemeine Krankheitsdeutungen helfen nur bedingt. Praxisbeispiel: Brigitte und Gisela. Widerstand durch Schuld.
  • Schuld oder Liebe
    • Schuldig von Anfang an: Pradise Now. Jesus leidet für mich. Mut zur Wut.
    • Der Kosmos pulsiert: Das Universum der Liebe. Angst und Zweifel überwinden.
    • Die Seele vergisst nichts: Aufarbeitung macht gesund. Rückführung.
  • Wie innen, so außen
    • Das geistige Wesen im Job: Mobbing seit 2000 Jahren. Die Erschaffung eines glücklichen früheren Lebens. Die Imagination wirkt. Sich öffnen macht stark.
    • Seelengespräch mit Rüdiger
  • Das Neue
    • Nur was ich bewerte, existiert: Ärger – eine Frage der Interpretation. Neues Denken. Der Tod.
    • Seelengespräch mit Eva.
    • Der Selbstheilungs-Navigator
    • Perspektivenwechsel: Überleben. Humor ist Transformation.
  • Reinkarnation
    • Fleisch ist Geist: Vegetarier töten nicht.
    • Ich, Seele und das Absolute: Die Puppe in der Puppe.
    • Der Tod ist nichts: Pläne für das nächste Leben. Meisterschaft braucht mehrere Leben
    • Selbstbestimmte Wiedergeburt: Inkarnation, wo? Geistige Erbschaft. Lebensübergreifende Konzepte.
    • Seelengespräche mit Anette
    • Die Tulku-Gesellschaft
  • Das Potential
    • Was will ich erreichen?: Seine Lebensaufgabe finden.

Nachwort
Register

Zusammenfassung und Bewertung

In seinem Buch "Mental Healing" stellt Clemens Kuby seine Methode zur Selbstheilung vor. Er vermittelt theoretische Grundlagen, gibt Tipps für die Praxis und macht sie durch eine Reihe von Fallbeispielen anschaulich. Das Buch ist gut verständlich geschrieben; die Unterteilung in Kapitel und Unterkapitel sowie ein Register erleichtern das Auffinden von Informationen.

Die von Clemens Kuby entwickelten Ideen und Vorstellungen sind nicht neu. Es gibt viele Menschen, darunter eine Reihe von Autoren des 20. Jahrhunderts wie Louise L. Hay, Rüdiger Dahlke, Dr. Joe Dispenza oder Claudia Rainville, die erkannt haben, dass der Mensch auch ein geistig-seelisches Wesen ist, das sich seine Wirklichkeit selbst erschafft und daher Heilungsprozesse in Gang setzen kann, die der Medizin des 20. Und 21. Jahrhunderts noch ein Rätsel sind und gerne mit dem Begriff "Spontanheilung" beschrieben werden.

Wer sich bisher nur mit dem grobstofflichen Menschenbild der Schulmedizin befasst hat, lernt in "Mental Healing" eine erweiterte Sichtweise kennen. Wer sie akzeptiert, kann bewusst und eigenverantwortlich an seinem Heilungsprozess mitwirken. Mechanische und biochemische Gesetzmäßigkeiten sind allerdings weiterhin Bestandteil der menschlichen Wirklichkeit; der Brückenschlag zwischen allen Ebenen des Menschseins fehlt in diesem Buch. Wer sich mangelhaft ernährt und körperliche Grundbedürfnisse missachtet, dem wird langfristig auch die Arbeit auf geistig-seelischem Gebiet nicht helfen, gesund zu werden.


Clemens Kuby: Mental Healing. Das Geheimnis der Selbstheilung. Kösel-Verlag 2010, 384 Seiten. ISBN 3-466-34535-9