Buchbesprechung Joachim Mutter: Gesund statt chronisch krank

Aus Rohkost-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buch Joachim Mutter Gesund statt chronisch krank.JPG

Über den Autor

Dr. med. Joachim Mutter absolvierte zuerst eine Berufsausbildung zum Elektroniker, studierte dann Medizin und promovierte in Freiburg im Breisgau. Er arbeitet an der Universitätsklinik in Freiburg am Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene. Seine Interessenschwerpunkte liegen im Bereich Ernährungsmedizin, Umweltmedizin, Lichtbiologie, Sportmedizin und Naturheilverfahren.

Klappentext

Immer mehr Menschen, auch jüngere leiden an Krankheiten wie z.B. Krebs, Herz- und Kreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes, Erkrankungen der inneren Organe oder des Bewegungsapparates, Erkrankungen des Immunsystems, Erkrankungen des Sexualorgane, chronischen Schmerzen (z.B. Fibromyalgie, Kopfschmerzen oder Migräne), Erkrankungen des Gehirns oder Nervensystems (z.B. Alzheimer-Erkrankungen, Parkinson, Amyotrophe Lateralsklerose, Autismus, ADS), an psychischen Erkrankungen, Allergien, Hauterkrankungen, Immunschwäche oder Müdigkeit, Schlaflosigkeit oder Überempfindlichkeit auf Substanzen (z.B. MCS). Meist wird nur symptomatisch behandelt, z.B. mit einem Blutdrucksenker bei Bluthochdruck oder einem Schmerzmittel bei Schmerzen. Man behandelt nur das Symptom, jedoch nicht die Ursache der Erkrankung- und so können Krankheiten oft nicht geheilt werden. Für eine erfolgreiche Therapie muss man aber die Ursachen kenne ! Die meisten chronischen und viele akute Erkrankungen (z.B. Herzinfarkt, Asthma) haben nach Meinung von Fachleuten meist erklärbare Gründe:

Erstens: Eine Unterversorgung mit lebenswichtigen Mikro- und Makronährstoffen (z.B. Vitaminen, Spurenelementen, Vitaminoiden und nativen Eiweißen).

Zweitens: Eine schleichende und oft unbemerkte Vergiftung bzw. Dauerbelastung des Körpers mit Schadstoffen, die in der Umwelt, in den Wohn- und Arbeitsräumen sowie der Nahrung zunehmen vorhanden sind.

Drittens: Chronische Infektionen durch Krankheitserreger, die sich in einem geschwächten Organismus ausbreiten können.

In dem vorliegenden, umfassenden Ratgeber für Gesunde, Betroffene und Therapeuten werden wichtige krankmachende Faktoren dargestellt sowie umfassende Lösungen und Therapiemöglichkeiten beschrieben. So hilft dieser Ratgeber, den tatsächlichen Krankmachern auf die Spur zu kommen, um diese meiden, verändern oder ausleiten zu können. Betroffene und Therapeuten werden beim Umgang mit den Krankheiten und Störungen unterstützt und erhalten wertvolle und aktuelle Hinweise zu Diagnostik, Ausleitungsverfahren und Therapie. Der Autor macht deutlich und belegt dies mit ausgesuchten Fallbeispielen, dass Therapiemethoden, die sich auf die Ursachen und individuellen Bedürfnisse beziehen, erfolgreicher sein können als die bisher in der Medizin praktizierten Symptombehandlungen.

Inhaltsverzeichnis

  • Mögliche krankmachende Faktoren
    • Einführung
    • Neues zu Amalgam
    • Weitere Alltagsgifte
    • Impfungen
    • Ernährung
    • Medikamente und Medizin: Segen oder Fluch?
    • Medizin
    • Selbsthilfegruppen
    • Gesundheits(un)wesen
    • Die Rolle der Medien und der Erziehung
    • Baubiologie
    • Nanotechnologie - (K)ein Risiko?
    • Das große Strahlen: Mobilfunk, UTMS, DECT, WLAN, TETRA, EDGE, GRPS, WIMAX, Radar und Mikrowellen, digitales Fernsehen und Atomenergie
    • Weitere Ursachen für Gesundheitsschädigungen
  • Neue Wege zur Heilung
    • Diagnosemöglichkeiten
    • Therapie und Ausleitung
    • Neue Erkenntnisse zur Ernährung
  • Therapieauszüge und Fallbeispiel
  • Revolution in der Medizin

Zusammenfassung und Bewertung

Im ersten Teil seines Buches beschreibt Joachim Mutter anschaulich und ausführlich mögliche krankmachende Faktoren. Es wird schnell klar, dass eine gesunde Ernährung nicht alles auf dem Weg zur Gesundheit ist. Die beste Rohkost-Ernährung verfehlt ihre Wirkung, wenn krankmachende Einflüsse, wie giftige Zahnmaterialien, im Körper vorhanden sind.

Im zweiten Teil werden verschiedene Therapien und Ausleitungen näher erläutert. Joachim Mutter empfiehlt zudem eine frischkostreiche Ernährung: "Der Mensch ist, genauso wie andere Lebewesen auf der Erde, an eine rohe Ernährungsweise genetisch angepasst. Entwicklungsgeschichtlich gesehen ist in der kurzen Zeit, in welcher der Mensch vermehrt seine Nahrung erhitzt (ca. 3000 -5000 Jahre) keine genetische Anpassung auf Gekochtes möglich."

Trotz dieser Aussagen weist Joachim Mutter nicht deutlich genug darauf hin, dass auch eine Ernährung mit einem geringen Anteil an gekochten Lebensmitteln zu den krankmachenden Einflüssen gehört. Und es fehlt der Hinweis, dass Giftstoffe mit einer 100%igen instinktiven Rohkost-Ernährung wirkungsvoll ausgeschieden werden können.


Joachim Mutter: Gesund statt chronisch krank. Natura Viva 2009, 456 Seiten. ISBN 3-898-81526-9