Autor Thema: Qualität von Pferdefleisch  (Gelesen 324 mal)

Sonnenkind

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 30
Qualität von Pferdefleisch
« am: 21. November 2023, 06:36:53 »
Noch eine Frage: Kann man davon ausgehen, dass die Qualität von Pferdefleisch meist recht unbedenklich ist, jedenfalls von der Futterkomponente her, da Pferde ja sehr empfindliche Mägen haben und man sie deswegen gar nicht mit sehr minderwertigen Rohstoffen füttern kann oder ist das falsch gedacht?

Natürlich ist die Frage der Haltung, Stress, Krankheiten, Impfungen usw noch einmal eine ganz andere, das ist mir klar...

Susanne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 76
    • Rohkost-Tagebuch
Antw:Qualität von Pferdefleisch
« Antwort #1 am: 21. November 2023, 20:56:04 »
Hallo Sonnenkind,

in Deutschland müssen Pferde einen Equidenpass mit dem Zusatz "Schlachtpferd" nachweisen, damit das Fleisch in den Verkauf kommen kann. Dieser Pass wird bei der bei der Geburt vergeben und dokumentiert  alle tierärztlichen Maßnahmen (Impfungen, Medikamente, etc). Ein Veterinär prüft vor der Schlachtung ob keinerlei Beanstandungen vorliegen und erteilt erst dann eine Freigabe zur Schlachtung. Nach der Schlachtung findet ein weitere Untersuchung statt, die nur ein einwandfreies Produkt in den Verkauf lässt.

Wie die Tier gefüttert wurden, steht in dem Pass wohl nicht drin, aber ich nehme an, dass du mit deiner Vermutung recht hast. Die Pferde, die geschlachtet werden, stammen nämlich in der Regel aus Privathaltung oder Reitschulen und in beiden Fällen wird man sicherlich auf eine artgerechte Ernährung achten.

Pferdefleisch ist qualitativ sehr hochwertig, recht mager, reich an ungesättigten Fettsäuren und Eisen.

PS: Hier kann man Pferdefleisch online bestellen: www.rossfleischversand.de

Einmal roh, immer roh 🤩

Sonnenkind

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 30
Antw:Qualität von Pferdefleisch
« Antwort #2 am: 22. November 2023, 05:56:02 »
Hallo Susanne

Ich danke dir für deine stets so hilfreichen und ausführlichen Antworten!
Dann wird demnächst definitiv Pferdefleisch mit auf meinem Speiseplan stehen.
Vielen Dank auch für den Link!