Buchbesprechung Reidar Tavarez: Gesund ohne Kochtopf aber wie?

Aus Rohkost-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Buch Reidar Tavarez Gesund ohne Kochtopf - aber wie.JPG

Über den Autor

Reidar Tavárez, ehemaliger Mitarbeiter von Guy-Claude Burger, Jahrgang 1965, lebt seit 1993 rohköstlich. Er wohnt in den spanischen Bergen am Atlantik in einem Eichen-/ Kastanienwald. Dort meditiert er und schreibt Bücher, wenn er nicht gerade den Wald durchstreift, auf der Suche nach Nahrung.
Kontakt: Reidar Tavarez

Klappentext

Dieses Buch ist eine Fundgrube für jeden, der sich gesünder ernähren will. Der Autor hat hier viele wertvolle Tipps und Erfahrungswerte für Rohköstler zusammengestellt und ebenso für diejenigen Leser, die Rohkost nur teilweise praktizieren wollen.

Es gibt einige gute Bücher über Rohkost. Sie führen uns vor Augen, daß dies wahrscheinlich die natürlichste und gesündeste Ernährungsform darstellt. Leider bieten wenige der bisher erschienenen Bücher praktische Ratschläge für den Alltag des Rohköstlers. So fühlt sich der Leser oft verlassen und fragt sich, warum er schon nach kurzer Zeit des Experimentierens zum Kochtopf zurückkehrt. Keines der bisher veröffentlichten Bücher informiert umfassend über die vielen Falllstrecke, in die man während der Umstellungs- und Entgiftungsphase geraten kann.

Wer zum Beispiel weiß schon, daß im gewöhnlichen Handel niemals rohe Cashews oder rohe Pistazien zu bekommen sind? Wer hätte gedacht, daß die sogenannten natürlichen Öle sogar dann noch "garantiert kaltgepreßt" etikettiert werden können, wenn sie bis zu 70 Prozent heißgepreßtes Öl enthalten? Und wußten Sie, daß Biowaren gesetzlich und offiziell als "biologisch" bezeichnet werden dürfen, wenn sie bestrahlt worden sind?

Es ist erfreulich, daß die bisherigen Bücher zum Thema Rohkost den Leser wachrütteln, doch erst der vorliegende Titel von Reidar Tavárez gibt uns ein Werkzeug in die Hand, mit dem wir die vielen Klippen, die während der Anfangszeit einer Rohkosternährung auftauchen, erfolgreich meistern können. Seien es körperliche oder auch psychologische Phänomene, die in der Umstellungsphase auf Naturnahrung auftreten.

Breiten Raum nimmt in diesem Buch die psychische Dimension der Ernährung ein. Denn auftretende Schwierigkeiten sind oftmals geistiger und seelischer Natur.

Der Autor legt uns mit diesem Buch keine theoretische Abhandlung zur Ernährungskunde vor, sondern einen wirklich anwendbaren Ratgeber, mit lebensnahen, ja sogar unterhaltsamen Beispielen und Anekdoten aus dem Leben.

Inhaltsübersicht

Vorwort
Welche Form von Rohkost ist die richtige für mich?

Der Einstieg in die Welt der Rohkost
Die Umstellungsphase
Die erste große Entgiftungswelle
Müssen wir auf die gewohnten Geschmäcker der Kochkost verzichten?
Schreckgespenst Durchfall
Abmagern, ein weiteres Schreckgespenst
Therapeutische Dosis und Faß ohne Boden
Ist es Mangelerscheinung oder bloß Entgiftung?
Was tun, wenn Sie der Heißhunger packt?
Ausnahmen
Radikalumstellung oder schrittweiser Übergang?
Rohkosturlaub
Fastenkur ja oder nein?
Die Ursache von Alkohol- und Drogenkonsum

Die Versorgung mit Lebensmitteln
Ist das Leben als Rohköstler teuer?
Die Auswahl der Lebensmittel
Lieferanten
Trockenfrüchte
Nüsse
Getreide
Eier
Wasser
Honig
Tiefgefrieren
Bestrahlung

Allgemeine Tips zur Praxis
Ihre nächste Fernreise
Ein Menüplan
Hungergefühle
Die Schnuppermethode
Im Mund findet Vorverdauung statt
Sport
Verdorben oder extra-lecker?
Ekelgefühle
Dreck reinigt den Magen
Über das Schälen und Waschen
Salate
Rohkost über Jahre hinweg
Leben in wirklichem Einklang mit der Natur
Ihre Zähne
Wie man anstrengende Entgiftungssymptome mindert
Praktiker gegen Philosophen
Ein Interview mit Fabian von Berlepsch
Rohkost und "Lichtnahrung
Einige Probleme und deren Ursachen auf einen Blick

Die Eiweißversorgung
Sollen wir Fleisch essen, sollen wir Milch trinken?
Insekten - für manche ein Hochgenuß
Das geheime Leben der Pflanzen
Der wahrscheinlich einzige praktikable Weg einer vegetarischen Rohkost für die breite Masse der Bevölkerung
Neue Konkurrenz für Burger, Konz und Wandmaker?

Die feindliche Umgebung
Kann man als Rohköstler noch mit Freunden ins Restaurant ausgehen?
Missionieren
Die lieben Kleinen
Bonbons
Freunde oder Bekannte?
Der Liebesaspekt
Die Mutter
Hausverbot für Rohköstler

Wie erkläre ich es meinen Mitmenschen?
Die Gerüchteküche
Sogenannte Fachleute
Unbewußte Widerstände
Ihr größter Gegner: Sie selbst

Die psychische Dimension der Ernährung
Sie sind drogensüchtig!
Panikgefühle und Todesangst
Gibt es einen Ernährungsinstinkt?
Der dressierte Mensch
Für den Rest des Lebens?
Willenskraft contra Unterbewußtsein
Die Arbeit mit dem Unbewußten
Warum ich heute meine alte Leibspeise nicht mehr mag
Ein weiteres Psycho-Experiment
Und noch ein Experiment
Wenn alles nichts hilft
Was tun, wenn ich abhebe ?
Unterschätzte Kleinigkeiten
Psychische Phänomene
Philosophie der Rohkost
Ein neues Körperbewußtsein

Rohkostrezepte
Pudding und Kompott
Apfelmus
Bonbons
Pralinen
Bananenkonfekt
Nußbutter
Nußmilch
Müsli
Pikante Getreidekugeln
Essener Brot
Brotaufstrich
Rohkost -Riegel
Nußspeck
Frischkäse
Joghurt
Apfelkuchen
Mohnkuchen
Obsttorte
Weihnachtssterne
Salatdressings, Dips und Aufstriche
Spinat
Italienische Pesto-Sauce
Suppen

Statt eines Nachwortes
"Liebling, das Essen wird welk!"
Nicht ganz ernstgemeinte Anregungen, unsere Sprache zu reformieren
Reidars kleines Rohkostlexikon

Zusammenfassung und Bewertung

Reidar Tavarez spricht sich klar und deutlich für eine 100%ige Rohkost aus, ohne dabei dogmatisch zu werden und lässt Raum für eigene Experimente. Das Buch ist als Einstieg in die Welt der Rohkost empfehlenswert.


Reidar Tavárez: Gesund ohne Kochtopf - aber wie?. Betzel 2000, 285 Seiten. ISBN 3-932-06981-1