Buchbesprechung Victoria Boutenko: Die Vitalrohvolution

Aus Rohkost-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Buch Victoria Boutenko Die Vitalrohvolution.JPG

Über die Autorin

Victoria Boutenko wurde in Russland geboren und wanderte 1990 mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in die USA aus. Weil sie alle unter schweren chronischen Krankheiten litten, die durch keine schulmedizinische Behandlung geheilt oder gelindert werden konnten, stellte die Familie Boutenko 1994 ihre Ernährung auf vegane Rohkost um. Ihre Erfahrungen gibt Victoria Boutenko in Kursen zur Rohkost-Ernährung, in Beiträgen für Gesundheitsmagazine und in ihren Büchern weiter. Im Jahre 2012 erschien ihr Buch "Raw and Beyond: How Omega-3 Nutrition is Transforming the Raw Food Paradigm", in dem sie das Scheitern der veganen Rohkost zugeben musste.

Klappentext

Victoria Boutenko erlebte aus eigener Erfahrung, welch enorme Bedeutung lebendige Rohkostnahrung für die menschliche Gesundheit hat, denn sie heilte dadurch sich, ihren Mann und ihre beiden Kinder von schweren Krankheiten. Seitdem hat sie unermüdlich weiter zum Thema lebendige Nahrung recherchiert und präsentiert hier viele interessante Fakten, die teils erst in den letzten Jahren bekannt wurden. Sie untersucht unter anderem, welchen Schaden gekochte Nahrung im Körper anrichtet, was Lebendigkeit ausmacht, was die ersten Menschen aßen, welche Rolle Bakterien im menschlichen Organismus spielen und wie der Körper sich selbst heilen kann, wenn man seine Funktionsweise versteht. Ausführlich geht sie auf das vernachlässigte Thema Sucht nach gekochter Nahrung ein. Hierzu stellt sie ein detailliertes praxisbezogenes 12-Schritte-Programm vor, das es erleichtert, die Ernährung auf lebendiges Essen umzustellen. Physiologische Faktoren spielen dabei ebenso eine Rolle wie spirituelle. Ein Rezeptteil mit einfach zu erstellendes "rohen" Gerichten rundet das Buch ab.

Kapitelübersicht

  • Warum Rohkost?
    • Wo meine Suche begann
    • Was fehlte in unserem Rohkost-Plan?
    • Ode an den Grünen Smoothie
    • Ungekochtes aus wissenschaftlicher Sicht
    • Was ist Leben?
    • Ihr Körper macht niemals Fehler
    • Was die ersten Menschen aßen
    • Bequemlichkeit contra Gesundheit
    • Wie meine Familie isst
    • Bakterien: Eine geniale Erfindung der Natur
    • Was ist mit Insekten?
  • Abhängigkeit von gekochter Nahrung
    • Ist es wirklich Abhängigkeit?
    • Wie wichtig ist es, zu einhundert Prozent Rohköstler zu sein?
    • Suchtstoffe in üblichen Nahrungsmitteln
    • Gekochte Nahrung als Trostspender
    • Inneren Hunger stillen
  • Wie Sie Ihre Abhängigkeit von gekochter Nahrung aufgeben
    • Sich des Problems bewusst werden
    • Den Körper nähren, um Gelüste zu stillen
    • Fähigkeiten und Küchengeräte erwerben
    • Ich liebe dich, egal was du isst
    • Versuchungen vermeiden
    • Unterstützung bekommen
    • Dankbarkeit und Vergebung
    • Träume verwirklichen
    • Andere gesunde Gewohnheiten annehmen
    • Klarheit gewinnen
    • Seine spirituelle Bestimmung suchen
    • Andere unterstützen
  • Rezepte

Bibliographie
Index

Zusammenfassung und Bewertung

In diesem Buch fasst Victoria Boutenko ihre seit 1993 gemachten Erfahrungen auf dem Gebiet der veganen Rohkost-Ernährung zusammen. Es ist leicht und flüssig zu lesen und erfordert zum Verständnis keinerlei besonderen naturwissenschaftlichen Vorkenntnisse.

Über ihre Bücher kann Victoria Boutenko durchaus für ihre Art der Rohkost-Ernährung begeistern, auch wenn die Beschreibung ihres täglichen Menuplans sehr eintönig scheint: Morgens gibt es einen grünen Smoothie, mittags eine grüne Suppe, abends wieder einen Smoothie, dazu eine Schüssel Grünkost und Gemüse. Das ändert sich aber bei einer persönlichen Begegnung: Die über Jahre hinweg betriebene einseitige und mangelhafte Ernährung, die durch die Zubereitung der rohen Lebensmittel vorhanden Überlastung macht sich durch offensichtliche körperliche Beschwerden bemerkbar. Nach dem Lesen des Buches wird außerdem klar, dass der Nahrungsinstinkt immer noch eine Unbekannte für Victoria Boutenko ist. Bemerkenswert für eine vegane Rohköstlerin ist, das Victoria Boutenko immerhin erwähnt, dass tierische Lebensmittel Bestandteil der ursprünglichen menschlichen Ernährung waren. Man fragt sich, warum sie nicht bereit ist, dieses Wissen für sich gewinnbringend zu nutzen. Ihr täglicher Menuplan wäre damit um einiges reichhaltiger.

Als Erfahrungsbericht einer Frau auf der Suche nach einer gesunden Ernährung ist dieses Buch interessant zu lesen. Für jemanden, der zu 100% roh leben will, enthält es aber nur wenig nützliche Informationen, die zudem alle schon in anderen Rohkostbüchern veröffentlicht wurden.


Victoria Boutenko: Die Vitalrohvolution. 12 Schritte zu lebendiger Nahrung. Omega-Verlag 2010, 243 Seiten. ISBN 3-930-24354-7